Hygienebedarf

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Wissen Sie, warum Hygiene so wichtig ist?

Hygiene und Hygienemaßnahmen sind nicht erst seit der weltweiten SARS-CoV-2-Pandemie ein bedeutender Teil unseres Lebens. In vielen Arbeits- und Lebensbereichen begegnet uns die Hygiene in unterschiedlicher Ausprägung. Durch die Aufklärung, Reinigung sowie Desinfektion kann die Verbreitung von Keimen sowie die Entstehung von Krankheiten und Infektionen verhindert werden. Um in den verschiedenen Arbeitsbereichen immer einen gleichen Hygienestandard zu erhalten, werden spezielle Hygienevorschriften und -pläne eingesetzt, die je nach Bereich unterschiedliche Zielsetzungen haben:

  • in öffentlich zugänglichen Anlagen: Gewährleistung einer Grundhygiene zum Beispiel für die Toilettenbenutzung und Händereinigung,
  • in der Lebensmittelindustrie und Gastronomie: Herstellung von sicheren Lebensmitteln,
  • in der Pflege, im Gesundheitswesen sowie der Hotellerie: Verhinderung der Ausbreitung von Krankheitserregern und Schutz der Patienten, Gäste und des Personals,
  • in der Pharmaindustrie: Schutz der sterilen Umgebung für die Herstellung von einwandfreien Medikamenten. Hier gelten besonders strikte Hygienevorschriften und Reinraumklassen.

Grundsätzlich ist Hygiene die Lehre von der Verhütung von Krankheiten. Gleichzeitig ist es das Ziel der Hygiene, die Gesundheit der Menschen und Tiere zu erhalten, zu fördern und zu festigen, damit die Leistungsfähigkeit sowie das Wohlbefinden jedes Einzelnen und der Gesellschaft erhalten bleibt - oder sogar verbessert werden kann. Gerade beim Umgang mit Personen, die ein geschwächtes Immunsystem haben und die dementsprechend anfälliger für Infektionskrankheiten sind, ist die Einhaltung von Hygienerichtlinien und -vorschriften unabdingbar.

In unserer Rubrik Hygienebedarf bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Papierhygieneartikeln, wie zum Beispiel Papierhandtücher, Ärzterollen und Toilettenpapier, aber auch dazu passende Spendersysteme, Müllbeutel und Müllsäcke an. Papierhygieneartikel haben den großen Vorteil, dass sie nicht nur praktisch und günstig, sondern vor allem auch besonders hygienisch sind. Alle unsere Papierhygieneartikel sind zum Einmalgebrauch gedacht und werden nach der Benutzung entsorgt. Dadurch kann die Ausbreitung von Keimen effektiv unterbunden und die Gesundheit der Mitarbeiter, Patienten sowie Gäste geschützt werden.

Die Geschichte des (Papier-) Taschentuchs

Das Papiertaschentuch begleitet uns heutzutage in allen Lebensbereichen und -lagen. Es erscheint uns selbstverständlich, die Nasen mit einem Papiertaschentuch zu putzen oder die Tränen damit wegzuwischen. Dabei ist das Papiertaschentuch, wie wir es heute kennen, noch ein sehr junges Phänomen. Im Gegensatz dazu sind Taschentücher aus Stoff deutlich älter und auch vielseitiger eingesetzt worden: zum Abwischen des Mundes, zum Schweiß abtupfen, als Dekorationsmittel, zu liturgischen Zwecken oder auch als nonverbales Kommunikationsmittel. Damals waren die Stoff-Taschentücher auch nur der oberen gesellschaftlichen Schicht vorbehalten, wohingegen in der heutigen Zeit jeder überall günstig an die Wegwerf-Taschentücher kommt.

Mit der fortschreitenden Industrialisierung und der zunehmenden Privatisierung bzw. Intimisierung körperlicher Verrichtungen, wie zum Beispiel dem Schnäuzen, wurde das Papiertaschentuch zum günstigen Massenprodukt, was sich auch die unteren gesellschaftlichen Schichten leisten konnten.

Unsere zweilagigen Kosmetiktücher aus 100 % Zellstoff sind besonders weich und schonen Haut und Nase. Sie eignen sich ideal als kleine Aufmerksamkeit für den Gast in der Hotellerie Branche, als Tränentrockner in der Psychotherapie sowie in der Pflege und Kinderbetreuung. Unsere Papiertaschentücher bestehen aus vierlagigem Zellstoff, was sie besonders weich und komfortabel macht. Sie überzeugen mit ihrer hohen Saugkraft, Reißfestigkeit sowie Stabilität und eignen sich auch für den täglichen Gebrauch, ohne die Haut oder die Nase zu reizen. Abgepackt in 10er Packungen sind unsere Papiertaschentücher die idealen Alltagsbegleiter. Mit 300 Packungen pro Karton haben Sie zudem ausreichend Vorrat und sind für den Notfall stets gewappnet.

Küchenrollen verzeihen Ihnen jedes Missgeschick

Jedem passiert mal ein Fehler. Gerade in Haushalten mit Kindern oder einfach auch nur aus eigener Unachtsamkeit kann es schnell dazu kommen, dass der Teller oder das volle Saftglas umgekippt wird. Mit unseren dreilagigen Küchenrollen ist das Missgeschick aber schnell wieder beseitigt. Die starke Saugkraft, die große Aufnahmefläche von 26 x 23 cm sowie die hohe Reißfestigkeit sorgen für ein einfaches Aufnehmen von Flüssigkeiten, Essensresten oder anderem Dreck. Und im Nu ist Ihre Arbeitsfläche wieder sauber!

Auf Platz 1 des Händetrockner-Marathons: das Papierhandtuch

Mehrere wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass Einweg-Papierhandtuchsysteme die mit Abstand hygienischste Methode für das Händetrocknen sowohl am Arbeitsplatz als auch in öffentlich zugänglichen Waschräumen sind. 2012 hat die Eurofins-Inlab bei einer groß angelegten Studie die Anzahl der Mikroorganismen auf Handtrocknungssystemen, wie elektrischen Gebläse-Händetrocknern, Handtuchspendern mit Einweg-Papierhandtüchern und Handtuchspendern mit Stoffhandtuchrollen, untersucht und festgestellt, dass die Keimzahl auf den Oberflächen von Papierhandtuchspendern im Durchschnitt 1.000-Mal niedriger war als die auf den Oberflächen von anderen Händetrockner-Systemen.

Aufgrund Ihrer geringeren Keimbelastung gehören Papierhandtücher somit zur Grundausstattung jeder Sanitäranlage. Wir bieten Ihnen Einweg-Papierhandtücher in verschiedenen Blatt- und Gebindegrößen sowie in einlagiger und zweilagiger Ausführung an. Wählen Sie je nach Voraussetzungen und Anforderungen in Ihrer Sanitäranlage die passende Blatt- und Gebindegröße aus und sorgen Sie für eine hygienische und keimfreie Händetrocknung. Beachten Sie jedoch, dass sich überfüllte Spender negativ auf die Ausgabe der Papierhandtücher auswirken können.

Haben Sie einen sehr großen Bedarf an Papierhandtüchern und möchten diese nicht so oft nachfüllen, lohnen sich Papierhandtuchrollen. In Kombination mit dem passenden Papierhandtuch-Spender können Sie Ihre Gäste, Patienten und Mitarbeiter bequem, schnell sowie sicher mit Papierhandtüchern versorgen. Unsere aus zweilagigem Zellstoff hergestellten, hautfreundlichen Papierhandtuchrollen bieten wir Ihnen sowohl für Fripa-Markenspender als auch für markenfreie Spender an.

Toilettenpapier und Jumbo-Toilettenpapier

Egal ob Laub, Stock und Schwamm, Stroh, Lumpen oder Spitzentücher für die Adligen - bei der Reinigung nach dem Toilettengang war große Fantasie und Einfallsreichtum schon immer gefragt. Ca. im 14. Jahrhundert erfanden die Chinesen als Erste das Toilettenpapier in richtiger Papierform. Im Jahre 1857 verkaufte dann der amerikanische Erfinder Joseph Gayetty einzelne Papierblätter in einer Schachtel und pries dies als Medizinprodukt an - das westliche Toilettenpapier war geboren. Den Durchbruch mit dem Toilettenpapier auf der Rolle, wie wir es heute kennen, schaffte Hans Klenk mit seiner Firma Hakle jedoch erst im späten 19. Jahrhundert. Zunächst verkaufte er bis 1958 Toilettenpapier aus rauem Krepp, dann endlich auch aus weichem Tissuepapier, was das Toilettenpapier so saugstark und reißfest macht.

Mit unserem supersoften, dreilagigen Toilettenpapier verwöhnen Sie Ihre Mitarbeiter, Gäste, Patienten und Kunden mit hochwertigem sowie komfortablen Toilettenpapier - und das zu günstigen Preisen! Stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten keinen ausreichenden Vorrat und der Gast würde kein Toilettenpapier mehr vorfinden! Peinlich! Beugen Sie vor und sorgen Sie mit ganzen 72 Rollen im Umpack für eine ausreichend Bevorratung und zuverlässige Versorgung!

Betrieben mit vielen Mitarbeitern, öffentlichen Einrichtungen oder anderen Sanitäranlagen mit öffentlichem Zugang und einem größeren Bedarf empfehlen wir unser Jumbo-Toilettenpapier! Der große Vorteil an unseren Jumbo-Toilettenpapier ist deren große Darreichungsform. Sowohl Kunden-, Patienten- als auch Mitarbeitertoiletten sind so immer kostengünstig und ausreichend versorgt, das ständige Nachwechseln von Toilettenpapier entfällt. Mit ihrem Durchmesser von 25 cm und den Papiermaßen 9,5 x 19 cm passen die Jumbo-Toilettenpapierrollen zudem in alle handelsüblichen Spender.

Bis zu 83 % aller Mädchen und Frauen entsorgen ihre Hygieneartikel über die Toilette

Auch wenn dieses Verhalten im ersten Moment praktisch und zeitsparend erscheint - ökologisch und ökonomisch ergeben sich daraus viele Probleme für die Abwässer, denn die Tampons, Slipeinlagen und Co. saugen sich mit Flüssigkeit voll und können so zu Verstopfungen der Toiletten sowie Kläranlagen führen. Laut der Aussage einer steirischen Kläranlage fallen so jährlich knapp 1.200 Lkw-Ladungen an störendem Material (z. B. auch feuchtes Toilettenpapier, Mullbinden, Pflaster) an - und das verursacht jährlich bis zu 16 Millionen Euro Beseitigungskosten!

Für eine saubere, hygienische sowie umweltbewusstere Entsorgung von Damenhygieneartikel bieten wir Ihnen besonders reißfeste Papier-Hygienebeutel an. Die Hygienebeutel verhüllen alle anfallenden Abfälle hygienisch und sauber. Gleichzeitig beugen Sie der Bildung von unangenehmen Gerüchen oder Verschmutzungen der Sanitäranlagen vor. Mit einer Packungsgröße von insgesamt 1.000 Hygienebeuteln sind Sie gut ausgerüstet und haben einen ausreichenden Vorrat für Ihre Sanitär- und Waschräume.

Sparen Sie sich die Kosten, die anfallen, wenn ein Klempner Ihre verstopfe Toilette reparieren muss und erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern und Gästen die Entsorgung Ihrer (Damen-) Hygieneartikel!

Die Grundausstattung für Arztpraxen und Co.

Ärzterollen, auch Medizin- oder Abdeckrollen genannt, werden aus Hygienepapier hergestellt und man findet sie vor allem in Krankenhäusern, Arztpraxen, Massagestudios, Physiotherapie-Praxen sowie Behandlungs- und Untersuchungsräumen aller Art wieder - eben genau da, wo Hygiene und Sauberkeit eine besonders wichtige Rolle spielen. Gerade in Arztpraxen und Krankenhäusern ist das Infektionsrisiko deutlich erhöht, denn viele Patienten haben ein geschwächtes Immunsystem, was sie anfälliger für Krankheiten und Infektionen macht. Die Ärzterollen schützen dabei nicht nur die Oberfläche der Behandlungs- oder Massageliege, sondern vor allem auch die Patienten.

Alle unsere Ärzterollen bieten wir Ihnen in zweilagiger Form an, was sie besonders reißfest und stabil macht. Dank der Perforationslinie können Sie die Blätter der Ärzterollen einfach, schnell und praxistauglich abtrennen. Weiterhin ermöglichen es Ihnen die verschiedenen Breiten von 39 - 59 cm genau das passende Format für Ihre Behandlungs-, Therapie- oder Massageliege zu wählen.

Spendersysteme für das Händetrocknen

In so gut wie jeder Sanitäreinrichtung werden Handtuchtrockner-Systeme benötigt. Einmal-Papierhandtücher stellen dabei nicht nur die hygienischste Methode für das Händetrocknen dar, sondern auch noch eine der günstigsten. Legen Sie Ihre Einmal-Papierhandtücher allerdings nur lose ans Waschbecken, wird der hygienisch positive Aspekt sofort zunichte gemacht. Gerade Bakterien mögen warme und feuchte Umgebungen. Direkt am Waschbecken oder in der Nähe des Waschbeckens können die Papierhandtücher schnell feucht, dreckig und damit keimbelastet werden. Wirken Sie diesem entgegen und sorgen Sie für trockene, hygienische und vor allem saubere Papierhandtücher mit unseren Falthandtuchspendern.  

Unser Wepa Falthandtuchspender aus robustem Kunststoff eignet sich mit seiner Größe von 327 x 283 x 151 cm ideal für mittelstark besuchte Waschräume, wie es zum Beispiel in kleineren bis mittleren Betrieben der Fall ist. Die individuell einstellbare Blattbreite und -tiefe sowie die Eignung für alle Falzarten (W-Falz, Z-Falz, V-Falz, C-Falz) macht unseren Handtuchspender so flexibel.

Was sagen die verschiedenen Falzarten aus?

C-Falz/Lagenfalz: die Papierhandtücher liegen zur bequemen Entnahme übereinander und sind nicht ineinandergeschoben.

V-Falz/Zickzackfalz: jeweils ein Drittel des gefalteten Tuches wird in die Faltung des nächsten Tuches geschoben. Bei der Entnahme zieht der Benutzer dann automatisch das erste Drittel des nächsten Blattes aus dem Spender.

W-Falz/Z-Falz: ähnlich wie bei der V-Falzung wird hier ein Drittel des gefalteten Tuches wieder in die Faltung des nächsten Tuches geschoben. Die Zickzack-Faltung erfolgt hier allerdings in der W- oder Z-Form.

Müllbeutel und -säcke für Industrie, Betrieb, Behörden, Krankenhaus und Co.

Wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Egal ob in der Produktion, im Gesundheitswesen, dem Handwerk, in Schulen, Behörden oder Betrieben - Restmüllsäcke werden in so gut wie jeder Branche, in jeder Fima und in jedem Bereich benötigt, um verschiedenste Abfälle sicher und hygienisch zu entsorgen. In allen unseren Müllbeuteln und -säcken können Sie die folgenden Abfälle problemlos entsorgen:

  • Restmüll,
  • Hausmüll,
  • Bauschutt,
  • Mineralstoffe,
  • Späne,
  • Plastik, Folien, Verpackungen, Kunststoffabfälle und Styropor,
  • Altkleider wie Schuhe und Kleider,
  • Gartenabfälle wie Laub, Grünschnitt und Gartenschnitt,
  • Biomüll und vieles mehr!

Die Müllsäcke erleichtern Ihnen dabei nicht nur die Müll- und Abfallentsorgung, sie schonen gleichzeitig auch noch die Umwelt. Obwohl die Müllsäcke und -beutel eine sehr dünne Wandstärke besitzen, sind sie extrem stabil, reißfest sowie durchstoßfest - selbst schwerer oder scharfkantiger Abfall bleibt somit im Müllsack und gelangt nicht in die Umwelt.

Wir bieten Ihnen sowohl Müllbeutel als auch Müllsäcke aus recyceltem Polyethylen und in verschiedenen Größen an. Ab einer Größe von 60 x 80 cm und 58 x 100 cm sprechen wir von Müllsäcken - Polyethylen-Säcke unterhalb dieser Abmessungen zählen als Müllbeutel. Bei unseren kleineren Müllbeuteln erhalten Sie pro Rolle 50 Müllbeutel, bei unseren Müllsäcken befinden sich auf einer Rolle bis zu 25 Stück. Die einzelnen Müllbeutel- und säcke sind durch Perforationslinien voneinander getrennt und lassen sich so schnell und einfach separieren.

Was bedeuten die verschiedenen Typen?

Bei vielen Abfallbeuteln und -säcken findet man die Bezeichnung Typ 50, Typ 60, Typ 70 und so weiter. Aber was bedeutet diese Bezeichnung bzw. Klassifizierung? Die Typ-Bezeichnungen geben an, wie stark die Folienstärke des Abfallsacks ist. Je höher die Angabe der Folienwandstärke in µ (my), desto dicker ist auch die Folienstärke. In unseren Unterkategorien Müllsäcke und Müllbeutel bieten wir Ihnen Abfallsäcke in verschiedenen Stärken an. Für leichtere Abfälle, wie z. B. Verpackungen, Folien und Co., eignen sich Müllsäcke/-beutel mit einer Stärke von 28 µ - 36 µ (Typ 50 - 60). Für schwerere oder auch scharfkantigere Abfälle, wie zum Beispiel gemischter Rest- und Biomüll, Styropor, Pampas oder andere Hygieneartikel, bieten sich Müll- und Abfallsäcke mit einer stärkeren Folienstärke von 45 µ - 68 µ (Typ 70 - 100) an. Für besonders schwere Abfälle, die zum Beispiel in Baufirmen oder beim Straßenbau anfallen, verwenden Sie am besten Abfallsäcke ab einer Stärke von 100 µ.

Wie witterungsbeständig sind Abfallsäcke?

Abfallsäcke aus Polyethylen sind sehr wetterbeständig. Sie überzeugen mit ihrer Wasserfestigkeit und überstehen sowohl Kälte als auch Frost problemlos. Allerdings sind die Abfallsäcke nicht UV-stabil. Ohne zusätzlichen UV-Schutz halten sich die Abfallsäcke im Außenbereich ohne Bedachung ca. 3 Monate.

Welche Größe ist die passende für Sie?
Breite x Länge Volumen
450 x 520 mm 18 Liter
600 x 800 mm 60 - 70 Liter
575 x 1000 mm 75 - 90 Liter
700 x 1100 mm 120 - 130 Liter
900 x 1200 mm 140 - 150 Liter