Heuser Halogen-Infrarotstrahler IRS
Artikelnummer: 0076.010

Heuser Halogen-Infrarotstrahler IRS

Artikelnummer: 0076.010

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

2.311,90 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung (DPD)

UVP des Herstellers: 2.427,60 €
(Sie sparen 4.77%, also 115,70 €)

Medizinprodukt der Klasse IIa – CE0044

Produktdetails anzeigen

Wärmetherapie auf einem neuen Level!

Bei der Infrarotstrahlung handelt es sich um eine elektromagnetische Strahlung, die sich außerhalb des sichtbaren Lichts befindet und dessen übertragene Wärme erst dann messbar ist, wenn die Infrarotstrahlung auf einen wärmeabsorbierenden Körper - z. B. die menschliche Haut - trifft. Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften wird die Infrarotstrahlung schon seit vielen Jahren in der Physiotherapie im Rahmen der Wärmetherapie angewendet, um die Durchblutung sowie den Stoffwechsel anzuregen, Schmerzen zu lindern und Verspannungen in der Muskulatur zu lösen. Im Vergleich zu beispielsweise der Fangobehandlung hat die Behandlung mit Infrarot-A-Strahlung den Vorteil, dass diese sanft auf den Körper einwirkt und es nicht zu einem aggressiven Hitzeschub kommt.

Mit Hilfe einer Infrarotlampe oder eines Infrarotstrahlers kann das erzeugte „Strahlengemisch" aus Licht und Infrarotstrahlung gezielt auf die zu behandelnde Körperstelle gerichtet werden, wo es primär ein wohliges Wärmegefühl auf der Haut erzeugt. Dieses Wärmegefühl wird hauptsächlich durch die Lichtstrahlung sowie die langwelligen Anteile der Infrarotstrahlung (Infrarot-B- und C-Strahlung) verursacht, was meist als ein leichtes Brennen auf der Haut empfunden wird. Die kurzwellige Infrarot-A-Strahlung hingegen dringt bis zu 7 mm in die Haut des Patienten ein, wo sie das zirkulierende Blut aktiv erwärmen kann. Über das Blut verteilt sich die Wärme anschließend im ganzen Körper, was dann wiederum als angenehme Wärme von innen wahrgenommen wird.

Schon seit vielen Jahren sind die Heuser-Infrarotstrahler der Serie TGS im In- sowie Ausland auf dem Markt. Da deren Glüh-Leuchtmittel allerdings eine recht ungünstige Energiebilanz aufweisen, ist davon auszugehen, dass der Gesetzgeber diese im Laufe der nächsten Jahre bzw. Jahrzehnte verbieten wird. Um dennoch auch in Zukunft eine wirkungsvolle und energieeffizientere Wärmetherapie für Patienten anbieten zu können, wurde die neue Infrarotstrahler-Serie IRS entwickelt, die aufgrund der verbauten Halogenbrennstäbe zwar das gleiche Strahlenspektrum wie die klassischen Glüh-Leuchtmittel erzeugt, dabei aber 30 % weniger Energie verbraucht. Das schont nicht nur die Umwelt und unsere Ressourcen, sondern auch eine große Menge an Energiekosten! Durch die Reflektoren ist es möglich, dass sich die Strahlen gleichmäßig auf die bestrahle Oberfläche verteilen und somit die punktflächige Erwärmung wie bei den klassischen Glühlampenstrahlern vermieden wird.

Mit unserem Heuser Infrarotstrahler IRS bringen Sie Ihre Wärmetherapie auf ein neues Level und sorgen für eine besonders entspannende und komfortable Infrarotbehandlung:

  • Halogen-Infrarotstrahler zur Behandlung von Patienten in der Physiotherapie mit Infrarotstrahlung.
  • Energie- und kosteneffizient: anstelle der klassischen Glüh-Leuchtmittel werden in den Infrarotstrahlern der Serie IRS Halogenbrennstäbe (à 200 Watt) verbaut, die 30 % weniger Energie verbrauchen. Der Energieeinsatz wird dadurch um 600 bis 900 Watt reduziert!
  • Das Bestrahlungsfeld sowie die Bestrahlungsintensität im erwünschten Infrarot-A-Bereich entspricht dem eines klassischen Infrarotstrahlers TGS 6.2.
  • Reflektoren sorgen für eine gleichmäßig bestrahlte Oberfläche - die punktflächige Erwärmung wird verhindert!
  • Anwärmung des Patienten ganz ohne „brennendes" Gefühl auf der Haut: durch das integrierte Filterelement wird die Infrarot-B- und C-Strahlung weitgehend beseitig. Auch bei maximaler Bestrahlung mit Infrarot-A-Strahlung wird der Patient so komfortabel durchgewärmt.
  • Die Wirksamkeit des Infrarotstrahlers IRS wurde durch Messungen des Infrarotspektrums nachgewiesen.
  • Der Infrarotstrahler IRS ist der erste Infrarotstrahler auf dem Markt, der die Photobiologische Sicherheit nach DIN EN 62471 erfüllt. Die DIN EN 62471 hilft bei der Einordnung von Leuchtmitteln. Hierin wird festgelegt, nach welchen Kriterien eine Lichtquelle bewerten werden muss und welche Gefahren daraus für den Benutzer resultieren. Dabei werden beispielsweise begutachtet, ob und welche möglichen Netzhautschäden durch das Licht entstehen, welche Netzhautschäden speziell durch blaues Licht hervorgerufen werden und welche möglichen Schädigungen der Netzhaut/Haut durch die vom Leuchtmittel ausgestrahlte Wärme begünstigt werden.

Ausstattung des Infrarotstrahlers IRS:

  • Das pulverbeschichtete Gehäuse in schwarz oder weiß ist aus Stahl-/Aluminiumblech hergestellt und überzeugt mit seiner Stabilität, Robustheit und Langlebigkeit.
  • Unser Infrarotstrahler verfügt über drei Halogenleuchtmittel à 200 Watt, die Strahlung im therapeutisch wirksamen Infrarotbereich erzeugen.
  • Jedes der drei Leuchtmittel ist einzeln schaltbar.
  • Die drei integrierten Reflektoren ermöglichen eine großflächige sowie gleichmäßig verteilte Strahlung.
  • Der Infrarotstrahler IRS verfügt über eine geprüfte Photobiologische Sicherheit nach DIN EN 62471.
  • Inklusive digitaler Zeitschaltuhr mit Repeat-Funktion.
  • Der Strahler ist zusätzlich ausgestattet mit einem Schutz gegen Berührung der Filterglasscheibe.
  • Der Hauptschalter des Strahlers ist ausgestattet mit einer Kontrollleuchte - für maximale Sicherheit!

Technische Details des Infrarotstrahlers IRS:

  • Anzahl Leuchtmittel: 3 Stück
  • Heizleistung: 600 Watt
  • Netzanschluss 230 Volt
  • Außenmaße (L x W x H): 700 x 395 x 145 mm

Für die Befestigung unseres Infrarotstrahlers IRS bieten sich die Tragsysteme Strahlerstativ SST/SSU/SSV, der Wandarm HWA oder auch der Deckenarm AC2000 an.

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.